Stammdaten und Ausbildung

Allgemeine Daten

Name: Philip Barth
Jahrgang: 1988 (Geburtsdatum: 17.05.1988)
Größe: 176 cm
Haare: braun, kurz
Augenfarbe: braun
Stimmlage: Tenor
Sprachen: Deutsch (M), Englisch (2)
Dialekte: Berlinerisch
Gesang: Chanson, Rock/Pop
ethnische Erscheinung: mitteleuropäisch
Statur: schlank
Konfektion: 48 (International M)
Schuhgröße: 42
Wohnort: Mainz/Frankfurt
Wohnmöglichkeit: Berlin, Frankfurt, Köln
Spezielles: Zeichnen, Jonglage, Gesang,
Sprecher, Puppenspiel, Theaterpädagogik
Verbände: Berufsverband Schauspiel e.V. (BFFS),
Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL)

 


Studium und Ausbildung

MARTZ&WALKER Schauspielstudio Berlin (im Theaterhaus Berlin-Mitte)
Schauspielausbildung nach Sanford Meisner
(2009-2012, Abschluss-Zertifikat 08/2012)

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Theaterwissenschaft, Germanistik, Philosophie

(2008-2014, Magister Artium 07/2014)

Schauspielunterricht bei Gregor Trakis
Monologarbeit und Szenenstudium
(2009-2010)


 

Special Coaching bei Hendrik Martz
(2012-2014)

act!-Demovideos/Filmworkshops Mainz
(Spielpartner für Workshops & Demobänder)

Arturo Schauspielschule Köln (Antje Brandenburg)
Mikrofonsprechen für Hörbuch und Hörspiel
(Juni 2009)


Auszeichnungen

2018: Aufnahme in das "Arthur-Schnitzler-Archiv" Freiburg im Breisgau
Die Inszenierung REIGEN (Junge Bühne Mainz) wurde zur internationalen Forschung mit Video und Programmheft in die Bestände des renommierten "Arthur-Schnitzler-Archivs" aufgenommen.

2017: Einladung Kunstbiennale "3x klingeln!"
mit der Inszenierung REIGEN (Junge Bühne Mainz)


2013: Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz; Sonderpreis
Auszeichnung für Theaterproduktion "Satoe - Gesegnete Heimat" (Staatstheater Mainz)

Seit 2012: regelmäßige Einladung von Inszenierungen zum renommierten
Mainzer Kinder-Theater-Festival

regelmäßige Einladung von Junge Bühne Mainz-Produktionen - 2012: "Der kleine Löwe Kunibert", 2013: "Pinocchio", "Drachengasse 13", 2014: "Die Märchenküche", 2015: "Das Dschungelbuch", "Das kunstseidene Mädchen", 2016: "Das zweite Dschungelbuch", 2017: "Alice im Wunderland", 2018: "Aladin und die Wunderlampe", "Frühlings Erwachen"

2012: Kultursommer Rheinland-Pfalz
Förderung der Produktion "Frühlings Erwachen", Junge Bühne Mainz


Datenschutzerklärung